DSCF2374

Am 14.02.2016 hat die FWG Solms zu einer Ortsbegehung nach Oberbiel an die B 49 eingeladen. Grund war der Radweg R7.

Mit der Teilfertigstellung des Bauabschnitts 11  der B 49 wurde auch der Radweg R7 verlegt. Der ursprüngliche Weg entlang der B 49 zwischen Oberbiel und Niederbiel existiert nicht mehr. Die FWG Solms fordert daher, dass dieser Wirtschaftsweg wieder hergestellt wird und wieder von Landwirten, Radfahrern und Spaziergängern genutzt werden kann.

Viele Bürgerinnen und Bürger fanden sich zu diesem Termin ein. Unter den Gästen konnten wir auch Ottfried Schreiter, den Vorsitzenden  des NABU Ortsgruppe Oberbiel begrüßen. Anstelle des ehemaligen Radweges ist jetzt ein geschotterter Weg geblieben, der nach ca. 500m endet. Das Ende wird durch einen Baumbestand markiert, an dessen Anschluss sich ein Biotop befindet. Das sogenannte „Fischloch“ steht unter der Pflege des NABU Oberbiel.

Alle beteiligten waren sich einig, dass dieser Weg wieder durchgängig befahrbar sein soll. Auch für die Landwirte in Oberbiel und Niederbiel bedeutet der jetzige Zustand eine Mehrbelastung durch große Umwege, die in Kauf genommen werden müssen.

Die FWG Solms sieht sich daher bestärkt in ihrer Forderung, dass dieser Weg wieder hergestellt wird. Wir werden einen entsprechenden Antrag der Stadtverordnetenversammlung vorlegen, mit der Forderung mit Hessen Mobil Verhandlungen aufzunehmen. Wir fordern eine Lösung, die auch die Interessen des NABU berücksichtigt.